Aktuelles bezüglich Corona-Virus

 

 Stand 11.05.2020

Öffnungszeiten Praxis 3 (Frauenärztliche Praxis):

 

Die Sprechzeiten der Frauenärztlichen Praxis von Frau Neelsen bleiben unverändert !

 

Patientinnen, die für Untersuchungen in die gynäkologische Praxis kommen, können am Hintereingang (Parkplatzseitig an der "Ecke zum Backsteingebäude" im Bereich der Wartezone der Frauenarztpraxis) klingeln, Sie werden dann hereingelassen.

Auch hier gilt, dass sie uns bitte vor Ihrer Ankunft informieren, falls ein erhöhtes Risiko einer Infektion bei Ihnen besteht.

 

Veränderte Öffnungszeiten für Praxis 1 und 2:

 

Mo-Fr vormittags 8 Uhr bis 11.30 Uhr:

  • keine "Infekt-Patienten"
  • keine Patienten mit V.a. Kontakt zu "Corona-Virus-Patienten"
  • keine Patienten mit "Reise-Anamnese" in den letzten 14 Tagen

 

Montag, Dienstag und  Donnerstag nachmittags 15 Uhr - 17 Uhr:

  • Sprechstunde für "Infekt-Patienten",  Patienten  mit möglichem Kontakt zu "Corona-Virus-Patienten" , "Erkältungspatienten"     (nach vorheriger telefonischer Anmeldung)
  • melden Sie sich bitte telefonisch an.
  • am Mittwoch und Freitag Termin für "Infekt-Patienten" nach telefonischer Vereinbarung
  • das Vorgehen bei "Infekt-Patienten" in unserer Praxis ist unten beschrieben.

Freitag Nachmittag wieder geöffnet

 

 

Rezeptabholung in der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Bestellen sie bitte die Rezepte 48 Stunden vorher !

 

 

An folgenden Samstagen fällt die Samstagsprechstunde aus:

Alle Samstage im April und Mai !

 

Ab Juni findet die Samstagsprechstunde wieder statt:

Sprechzeiten sind von 9-11 Uhr. Von  11-12 Uhr findet eine Infekt-Sprechstunde statt (Für Patienten mit Fieber, Halsschmerzen, Erkältungsbeschwerden,...). Es muss ab 11 Uhr geklingelt werden. Die Klingel befindet sich links neben dem Haupteingang.

 

 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis !

 

 

Da aufgrund der klinischen Beschwerden nicht sicher zwischen einer  Erkältung und einer Corona-Virusinfektion unterschieden werden kann und auch viele Infektionen mittlerweile nicht mehr im Zusammenhang mit einem Aufenthalt im Risikogebiet verbunden sind, haben wir erhöhte Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um andere insbesondere ältere Patienten nicht zu gefährden und um eine drohende Schließung der Arztpraxis für 14 Tage  im Quarantänefall zu verhindern. Dazu gehört z.B. dass Patienten mit Erkältungs-Symptomatik (z.B. Husten, Schnupfen, Halskratzen) nur im "Isolierzimmer" warten dürfen. Ist dieses besetzt, bitten wir die Patienten ggf. im Auto zu warten, bis sie gerufen/angerufen werden (bitte möglichst Handy mitnehmen). Da sich die Situation in Deutschland rasch ändern kann, ist es möglich, dass es weiterhin kurzfristig zu weiteren  Veränderungen im Praxisablauf kommt ! 

Wir bitten um Verständnis hierfür. Diese Maßnahmen dienen auch zu Ihrem eigenen Schutz !

 

 

 Melden sie sich, wenn möglich, vorher an.

Geben Sie an, ob Erkältungsbeschwerden vorliegen oder bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für Corona-Virus-Infektion besteht. Das gleiche gilt auch für Blutabnahmen! Weisen sie uns bitte vor der geplanten Blutabnahme am besten telefonisch darauf hin.

Kommen Sie zu Ihrem Arztbesuch bitte möglichst ohne Begleitung (z.B. ohne Kinder).

 

 

Bei Fieber und/oder Erkältungszeichen (z.B. Husten) 

DANN: 

Kommen sie bitte nicht persönlich in unsere Praxis, sondern melden sich zunächst telefonisch: 04453-2661 oder per email: aerztehaus-zetel@t-online.

 

Sie können uns auch über unser Kontakt-Formular erreichen oder uns ein Fax schicken unter 04453-4375.

 

 (Die Beantwortung von Anfragen per Email und Kontaktformular können länger dauern)

 

Krankschreibungen können nur durchgeführt werden, wenn Beschwerden bestehen.

 

Weiterhin ist ein Kontakt per Videosprechstunde möglich (Hierbei erhalten sie eine SMS oder email zugeschickt mit einem Link, den sie zur vereinbarten Zeit anklicken müssen. Dies ist mit Smartphone oder Computer möglich (Patienteninformation "Online in die Arztpraxis" im Download-Bereich). Fragen sie ggf. direkt danach, ob bei Ihnen auch eine Videosprechstunde möglich ist (falls sie mit dem Umgang eines Smartphones, Tablets oder eines Computer vertraut sind). Einen Termin hierfür können sie entweder telefonisch oder in der Online-Terminbuchung machen.

 

 

 

 

Es ist eine Corona-Virus-Teststelle in Wilhelmshaven und in Varel eingerichtet worden. Falls bei Ihnen ein V.a. auf  Corona-Virus-Infektion besteht, rufen sie bei uns in der Praxis an oder kontaktieren sie uns auf die o.g. Weise. Kommen sie nicht persönlich bei uns vorbei. Es erfolgt von uns die Überweisung zur Teststelle. Die Überweisung wird zur Teststelle gefaxt und muss nicht bei uns abgeholt werden. Die Teststelle nimmt dann mit dann mit Ihnen Kontakt auf und vereinbart ggf. eine Vorstellung zum Abstrich.

(siehe unten Link: Wann muss ich mich testen lassen).

 

Pneumokokken-Impfstoff (Impfung gegene eine bakterielle Form der Lungenentzündung) ist aktuell nicht lieferbar.

 

LInks: Weitere hilfreiche Informationen rund um das Corona-Virus:

 

Link: Hilfestellung für Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Verlauf einer Corona-Virus (Covid-19) Infektion vom RKI.

 

 

Informationen zum neuartigen Coronarvirus bei der Bundeszentrale für gesundheitlichen Aufklärung unter https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-2019-ncov.html

und https://www.rki.de

 

link: Karte mit aktuellen Fallzahlen (www.tagesschau.de)

 

 

Täglicher Situationsbericht des Robert-Koch-Instituts (inkl. Karte mit Fällen je Landkreis):

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html

 

 

 Fallzahl in Niedersachsen mit Angaben zu Fällen je Landkreis und Vergleich zum Vortag:   https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/

 

Link: Was jeder tun kann:

Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen das Einhalten der Husten- und Niesregeln, eine gute Händehygiene sowie Abstandhalten zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus. Auch auf das Händeschütteln sollte verzichtet werden.
Generell sollten Menschen, die Atemwegssymptome, d. h. Krankheitszeichen im Bereich der Atemwege haben, nach Möglichkeit zu Hause bleiben.

Haben sie aktuell so wenig  Kontakte wie möglich.

 

Bleiben Sie möglichst zu  Hause und halten Sie  Abstand zu anderen Menschen !!!

 

Corona-Pandemie, familiäre Belastungssituation: hier finden sie nützliche Telefonnummern: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie/familiaere-belastungssituationen